Dipl.-Ing. Christoph Schlegel ist Gründer und Geschäftsführer der 7tech GmbH.
Nach der HTL für Maschinenbau und dem Studium an der TU-Wien mit Schwerpunkt auf der Finite Elemente (FE) Simulation standen 6 Jahre als Berechnungs-Ingenieur und Projektleiter bei der MAN Nutzfahrzeuge Österreich AG. Er hat dort am Standort die Methode der FE-Simulation aufgebaut und etabliert.
2006 wechselte er zur CADFEM (Austria) GmbH, war dort Leiter der Auftragsberechnung und zuletzt Leiter der gesamten Technik (Auftragsberechung, Seminare, Support). CADFEM ist Channel Partner von ANSYS – dem Weltmarktführer für CEA-Simulationssoftware – und betreut im deutschsprachigen Raum gemeinsam mit ANSYS Germany alle ANSYS-Anwender.
Mit der Gründung der 7tech GmbH im Frühjahr 2015 folgte der Schritt in die Selbstständigkeit. Christoph Schlegel bringt über 15 Jahre Erfahrung in der HighEnd-FE-Simulation mit. Durch unzählige knifflige Aufgabenstellungen hat er sich eine hohe Problemlösungskompetenz angeeignet und hat einen sehr breiten Erfahrungsschatz aus vielen Bereichen der Industrie und der numerischen Simulationsdisziplinen.

Xing_logo     Logo-2C-20px-TM

Dipl.-Ing. Christoph Schlegel

 

Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Hößl ist Mitarbeiter der 7tech GmbH. Nachdem er die HTL für Maschinenbau-Flugtechnik in Eisenstadt abgeschlossen hatte, studierte er an der TU-Wien Maschinenbau. Sein Fokus lag dabei auf numerischen Berechnungsmethoden, wie der Mehrkörpersimulation (MKS) und der Finite Elemente Methode (FEM). Da sein Interesse schon immer der mobilen Fortbewegung galt, eignete er sich während des Studiums umfangreiches Wissen im Bereich Kraftfahrzeugbau an. So kam es dann auch, dass er seine Diplomarbeit bei der BMW AG in München zur MKS-Simulation der elektromechanischen Lenkung des BMW Z4 verfasste.
Nach einer ca. 1-jährigen Pause zur Ableistung des Wehrdienstes verschlug es Ihn 2002 wieder in die deutsche Automobilindustrie. Bei der Audi AG in Ingolstadt war er innerhalb der Organisationseinheit Fahrwerksberechnung für die Bewertung unterschiedlicher Fahrwerkskonzepte mit Hilfe der MKS-Simulation zuständig.
2003 wechselte er schließlich zurück zur TU-Wien ans Institut für Leichtbau und Strukturbiomechanik, um an seiner Dissertation im Bereich Bionik zu arbeiten. Während dieser Zeit untersuchte er gemeinsam mit Biologen Dehnungsrezeptoren von Spinnen mit bruchmechanischen Methoden bzw. mit Hilfe der FEM.
Nach Abschluss des Doktoratsstudiums folgte er 2007 dem Ruf zur CADFEM (Austria) GmbH, wo er ab 2009 den Bereich Service erfolgreich leitete. Während dieser Zeit war er für die Inhalte der Seminare verantwortlich und koordinierte den Support. Aktiv konnte man ihn in beiden Bereichen des Öfteren antreffen. Bei anspruchsvollen Aufgabenstellungen war er immer eine gute Ansprechperson.
2014 ergriff er die Möglichkeit wieder im Bereich des Kraftfahrzeugbaus bei Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) in Wien zu arbeiten. Hier koordinierte er neben eigenständigen Berechnungen die externe Vergabe von FEM Berechnungen innerhalb der Abteilung Auftragsentwicklung. Während dieser Zeit trug er wesentlich zum Ausbau der FEM bei RMMV bei.
Seit 2017 ist er bei der 7tech GmbH beschäftigt und unterstützt das Team um Christoph Schlegel bei berechnungstechnischen Anfragen. Der besondere Erfahrungsschatz von Bernhard Hößl stützt sich auf die langjährige Erfahrung mit unterschiedlichen Berechnungsmethoden aus dem direkten Einsatz, aber auch aus Seminaren und Support. Darüber hinaus kennt er die Bedürfnisse beider Seiten, die des Dienstleisters aber auch die des Auftraggebers.
In den Jahren von 2008 bis 2012 war er außerdem Gastvortragender an der FH Wiener Neustadt und FH Technikum Wien bzw. Lektor an der FH Joanneum in Graz zum Thema FEM.

Xing_logo     Logo-2C-20px-TM

Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Hößl

 

David Mischling unterstützt das 7tech-Team bei Programmieraufgaben in ANSYS ACT. Er hat die Höhere Technische Lehranstalt für Elektronik und Technische Informatik in Hollabrunn (Niederösterreich) abgeschlossen und war anschließend bei 7tech fix angestellt. Berufserfahrung hat er zuvor u.a. bei der EGSTON System Electronic GmbH und der Firma EVN gesammelt. Derzeit absolviert er den Präsenzdienst und steht weiterhin als Projektmitarbeiter zur Verfügung.

Xing_logo

David Mischling